Werde Friedensmentor*in!


Friedens-mentor*innen
Ausbildung

Do.-So., 17.-20.11.2022
in Trier

Bewerbungsphase ist vom
30.09.-30.10.2022

Flyer Friedensmentor*innen-Ausbildung

Inhalte der Ausbildung

Bei der Friedensmentor*innen-Ausbildung erlernst Du Fähigkeiten für die Gestaltung einer ganzheitlichen Friedenskultur. Dafür setzen wir bei Dir als Teilnehmende*n an, beziehen Denken, Emotionen und Körper mit ein und gestalten die Ausbildung in einem wohlwollenden Miteinander.

Das primäre Ziel ist es, Frieden in seiner Ganzheitlichkeit kennenzulernen, und nicht ausschließlich auf einer abstrakten, global politischen Ebene. Zudem bauen wir auf die positiven Ideen und Gedanken des sogenannten Szenarios von “Sicherheit neu denken” auf, das zu einer zivilen, nachhaltigen Friedens- und Sicherheitspolitik beitragen möchte. 

Du lernst ...

  • … wie Frieden & Konflikt entsteht & welche Auswirkungen sie haben.
  • … wie Du mit Krisen, Stress & Unsicherheiten umgehen kannst.
  • … wie auf gesellschaftlicher, politischer & internationaler Ebene mit Frieden & Konflikt vorgegangen wird.
  • … praktische Tools, die Du direkt anwenden kannst.
  • … konkrete Möglichkeiten, um zum gemeinschaftlichen Wandel beizutragen.

Für wen ist die Ausbildung?

Für Menschen zwischen 16-28 Jahre.

Für Interessierte, die Tools und Methoden an die Hand bekommen möchten, um Frieden im Alltag, in Schule, Ausbildung, Studium oder Beruf zu stiften.

Für Menschen, die mehr über Frieden und Konflikt erfahren möchten und neugierig sind, was sie dafür tun können. 

Teilnahmezertifikat

Nach abgeschlossener Teilnahme erhältst Du ein Zertifikat, das Du Deinem Lebenslauf beifügen kannst. 

Deine Möglichkeiten nach der Ausbildung

Mit den erlernten Werkzeugen kannst Du in Deinem Umfeld zu einer positiven Kommunikation und zur Konfliktklärung beitragen.

Du hast die Fähigkeit gewaltfreie Lösungen zu fördern und einen Umgang mit Gefühlen zu finden.

Du hast die Fähigkeiten ein eigenes Friedensmentor*innen-Projekt zu starten, z. B. in Form von Aktionen, Workshops, (Info-) Veranstaltungen, Politiker*innen treffen, … . Wir unterstützen Dich bei der Umsetzung.

Du kannst Dich lokal und bundesweit über unser großes Netzwerk an Friedensorganisationen wenden und Dich bei bereits stattfindenden/geplanten Aktionen beteiligen. 

Wann und Wo findet die Ausbildung statt? Wie viel kostet sie?

WANN? – Donnerstag, 17.11.2022, 17 Uhr, bis Sonntag, 20.11.2022, 16 Uhr. 

WO? – Das Ausbildungs-Wochenende findet live in Trier statt. Außerdem werden noch zwei Abendtermine online stattfinden. Zusätzlich kannst Du gemeinsam mit anderen ein Projekt starten und erhältst Coaching und professionelle Begleitung. 

Infos zum Ausbildungsort und genaue Uhrzeiten folgen.

WIE VIEL KOSTET DIE AUSBIDLUNG? –

Wir übernehmen die Hauptkosten für das Training, die Materialien und die Verpflegung.

Für Dich wird lediglich ein kleiner, solidarischer Betrag von 50 Euro fällig, damit alle weiteren Kosten abgedeckt sind. Was für Dich möglicherweise noch dazu kommt, sind Übernachtungs- und Reisekosten. 

Wenn es finanzielle schwierig sein sollte für die Kosten aufzukommen, sprich uns bitte an. Wir finden sicherlich eine Lösung. 

Im Anschluss an die Ausbildung kannst Du entscheiden, ob Du uns zusätzlich zu Deinem Solidarbeitrag einen individuellen Freibetrag als Unterstützung unserer Arbeit zukommen lässt. 

HAST DU NOCH FRAGEN?
Bist Du noch unentschlossen, möchtest Näheres zur Ausbildung wissen und uns vorab schon kennenlernen? – Wir laden dich zu einem Online-Info-Treffen ein. Dieses findet am Montag, 24.10.2022 von 18-19 statt. Hier kannst Du Dich dafür anmelden.

Wer dich begleitet...

Mirka Hurter und Theresa Hirn haben beide Friedens- und Konfliktforschung studiert, arbeiten als professionelle Trainerinnen und Dozentinnen für Friedens- und Konflikttransformation und koordinieren das Projekt Peace for Future.

Die Bewerbungsphase für Trier
ist vom 30.09. bis 30.10.2022 geöffnet.

Die Zusagen für die Teilnahme werden
wir Anfang Oktober mitteilen.

Die Ausbildung in Trier findet statt in Kooperation mit: